Jennifer BehrJennifer Behr

© Getty Images

JENNIFER BEHR

A
B
C
Rated: Ein guter StartZum Shop

© Getty Images

Preis
€€€
Versand nach
weltweit
Standort
USA
Segmente
Damen

Umwelt

3 von 5

Mensch

4 von 5

Tier

3 von 5

Good on You Bewertung: Insgesamt „Ein guter Start“

Umwelt: „Ein guter Start“. JENNIFER BEHR verwendet in der Produktion einen Anteil umweltfreundlicher Materialien einschließlich Vintage-Mate

rialien. Zur Reduzierung des CO2-Fußabdrucks wird lokal produziert. Es liegt weder ein Nachweis über nennenswerte Maßnahmen zur Reduzierung oder Vermeidung gefährlicher Chemikalien vor noch zur Minimierung von Verpackungsmaterialien.

Mensch: „Gut“. Die finale Produktionsstufe findet in den USA statt, einem Land mit einem mittleren Risiko für den Missbrauch von Arbeitsrechten. Es gibt zwar keinen Nachweis über einen Verhaltenskodex in der Lieferkette, aber eine formelle Erklärung zum Schutz von ArbeiterInnenrechten. Ein Teil der Lieferkette ist nachvollziehbar. Die Zahlung existenzsichernder Löhne in der finalen Produktionsstufe ist sichergestellt.

Tier: „Ein guter Start“. JENNIFER BEHR verwendet Leder in der Produktion, jedoch keine Pelze, Daunen, Angora oder exotische Tierhaare und -häute.

Good on You Bewertung: Insgesamt „Ein guter Start“

Umwelt: „Ein guter Start“. JENNIFER BEHR verwendet in der Produktion einen Anteil umweltfreundlicher Materialien einschließlich Vintage-Materialien. Zur Reduzierung des CO2-Fußabdrucks wird lokal produziert. Es liegt weder ein Nachweis über nennenswerte Maßnahmen zur Reduzierung oder Vermeidung gefährlicher Chemikalien vor noch zur Minimierung von Verpackungsmaterialien.

Mensch: „Gut“. Die finale Produktionsstufe findet in den USA statt, einem Land mit einem mittleren Risiko für den Missbrauch von Arbeitsrechten. Es gibt zwar keinen Nachweis über einen Verhaltenskodex in der Lieferkette, aber eine formelle Erklärung zum Schutz von ArbeiterInnenrechten. Ein Teil der Lieferkette ist nachvollziehbar. Die Zahlung existenzsichernder Löhne in der finalen Produktionsstufe ist sichergestellt.

Tier: „Ein guter Start“. JENNIFER BEHR verwendet Leder in der Produktion, jedoch keine Pelze, Daunen, Angora oder exotische Tierhaare und -häute.

JENNIFER BEHR: Romantischer Haarschmuck aus edlen Materialien

Aus feinem Satin und Seidensamt, filigraner Spitze und zartem Chiffon, schimmernden Perlen und glitzernden Swarovski-Steinen entstehen in der New

Yorker Manufaktur von JENNIFER BEHR kunstvolle Accessoires für Kopf und Haare.

Handgefertigte Luxus-Accessoires aus New York

Nach ihrem Studium der Bildhauerei und Kunstgeschichte gründete JENNIFER BEHR im Jahre 2005 in Brooklyn ihr gleichnamiges Label, das seitdem als Synonym für exklusiven Haarschmuck gilt.  Die Einflüsse ihres Studiums sind in nahezu allen Entwürfen gegenwärtig – in ihrem Atelier fertigt die Designerin in Handarbeit aus handgefärbten Stoffen, rhodiniertem Metall und Schmucksteinen prunkvolle Diademe, Tiaras und Kristallkämme, wie sie einst Königinnen und Kaiserinnen zierten.

Festliche Kopfbedeckungen und Schmuckstücke für Hochzeiten

Das i-Tüpfelchen jedes Braut-Outfits ist der Kopfschmuck. Passend zu den unterschiedlichsten Brautmodestilen bietet JENNIFER BEHR zarte Schleier und perlenbestickte Satinschleifen, mit Federn oder duftigen Chiffonblüten besetzte Haarreifen, vergoldete Blätterkränze und Haarspangen mit Schmetterlingselementen an.

Seit 2017 findet sich die typische Ornamentik von JENNIFER BEHR auch auf Ohrringen, opulenten Halsketten und Armbändern, die vornehmlich aus 24 Karat vergoldetem Messing in Kombination mit Süßwasserperlen und Swarovskisteinen hergestellt werden.  Wann immer möglich setzt Jennifer Behr Vintage-Elemente ein.

Bad Hair Days waren gestern

Auch am modischen Siegeszug des Stirnbands dürfte die New Yorker Designerin nicht ganz unbeteiligt gewesen sein. Spätestens seit Blair Waldorf in der Kult-Serie „Gossip Girls“ mit einem breiten, geflochtenen Headband von JENNIFER BEHR zu sehen war, gehört der Kopfschmuck zu den Must-haves, mit denen sich eine Frisur im Handumdrehen aufwerten lässt. Für einen angenehmen Tragekomfort über den ganzen Tag sind die Haarbänder mit Seide gefüttert.

Ihr Ziel: mehr Nachhaltigkeit

Um textilen Abfall zu vermeiden, stellt das Team in der Brooklyner Manufaktur nur her, was wirklich gebraucht wird. Nach eigener Aussage passen die am Ende des Jahres übrig gebliebenen Kollektionsteile in einen einzigen Schuhkarton. Bei der Entwicklung ihrer Designs legt JENNIFER BEHR besonderen Wert darauf, Schmuckstücke zu entwickeln, die lange tragbar sind. Zur Verringerung des CO2-Fußabdrucks wird ausschließlich lokal produziert. Auf unnötige Reisen wird bewusst verzichtet. Und wo immer es möglich ist, werden Vintage-Materialien verarbeitet.

JENNIFER BEHR: Romantischer Haarschmuck aus edlen Materialien

Aus feinem Satin und Seidensamt, filigraner Spitze und zartem Chiffon, schimmernden Perlen und glitzernden Swarovski-Steinen entstehen in der New Yorker Manufaktur von JENNIFER BEHR kunstvolle Accessoires für Kopf und Haare.

Handgefertigte Luxus-Accessoires aus New York

Nach ihrem Studium der Bildhauerei und Kunstgeschichte gründete JENNIFER BEHR im Jahre 2005 in Brooklyn ihr gleichnamiges Label, das seitdem als Synonym für exklusiven Haarschmuck gilt.  Die Einflüsse ihres Studiums sind in nahezu allen Entwürfen gegenwärtig – in ihrem Atelier fertigt die Designerin in Handarbeit aus handgefärbten Stoffen, rhodiniertem Metall und Schmucksteinen prunkvolle Diademe, Tiaras und Kristallkämme, wie sie einst Königinnen und Kaiserinnen zierten.

Festliche Kopfbedeckungen und Schmuckstücke für Hochzeiten

Das i-Tüpfelchen jedes Braut-Outfits ist der Kopfschmuck. Passend zu den unterschiedlichsten Brautmodestilen bietet JENNIFER BEHR zarte Schleier und perlenbestickte Satinschleifen, mit Federn oder duftigen Chiffonblüten besetzte Haarreifen, vergoldete Blätterkränze und Haarspangen mit Schmetterlingselementen an.

Seit 2017 findet sich die typische Ornamentik von JENNIFER BEHR auch auf Ohrringen, opulenten Halsketten und Armbändern, die vornehmlich aus 24 Karat vergoldetem Messing in Kombination mit Süßwasserperlen und Swarovskisteinen hergestellt werden.  Wann immer möglich setzt Jennifer Behr Vintage-Elemente ein.

Bad Hair Days waren gestern

Auch am modischen Siegeszug des Stirnbands dürfte die New Yorker Designerin nicht ganz unbeteiligt gewesen sein. Spätestens seit Blair Waldorf in der Kult-Serie „Gossip Girls“ mit einem breiten, geflochtenen Headband von JENNIFER BEHR zu sehen war, gehört der Kopfschmuck zu den Must-haves, mit denen sich eine Frisur im Handumdrehen aufwerten lässt. Für einen angenehmen Tragekomfort über den ganzen Tag sind die Haarbänder mit Seide gefüttert.

Ihr Ziel: mehr Nachhaltigkeit

Um textilen Abfall zu vermeiden, stellt das Team in der Brooklyner Manufaktur nur her, was wirklich gebraucht wird. Nach eigener Aussage passen die am Ende des Jahres übrig gebliebenen Kollektionsteile in einen einzigen Schuhkarton. Bei der Entwicklung ihrer Designs legt JENNIFER BEHR besonderen Wert darauf, Schmuckstücke zu entwickeln, die lange tragbar sind. Zur Verringerung des CO2-Fußabdrucks wird ausschließlich lokal produziert. Auf unnötige Reisen wird bewusst verzichtet. Und wo immer es möglich ist, werden Vintage-Materialien verarbeitet.

Kriterien
JENNIFER BEHR wurde von Good on You mit „Ein guter Start“ bewertet.
good-on-you-rated