Preis
€€
Versand nach
weltweit
Standort
Großbritannien
Segmente
Damen, Kinder

Umwelt

4 von 5

Mensch

3 von 5

Tier

4 von 5

Good on You Bewertung: Insgesamt „Gut“

Umwelt: „Gut“. Frugi verwendet einen hohen Anteil an umweltfreundlichen Materialien, darunter Bio-Baumwolle. Um den CO2-Fußabdurck zu verringern, erfolg

t der Versand auf dem Seeweg. Es gibt keine Belege für verpackungsreduzierende Maßnahmen. Mit dem Einsatz umweltfreundlicher Materialien reduziert das Label den Verbrauch von Chemikalien, Wasser und Abwasser in der Produktion.

Mensch: „Ein guter Start“. Das Unternehmen verfügt über einen Verhaltenskodex, der alle Kernarbeitsnormen der ILO abdeckt. Gesundheits- und Sicherheitsaspekte werden durch Besuche bei allen Zulieferern in der Endphase der Produktion überwacht. Die Endproduktion findet in Ländern statt, in denen das Risiko für Arbeitsmissbrauch besonders hoch ist. Die Lieferkette wird größtenteils verfolgt, in Teilen wird die Zahlung existenzsichernder Löhne sichergestellt.

Tier: „Gut“. Es werden keine tierischen Produkte verwendet, es liegt jedoch kein Beleg vor, dass das Label vegan ist.

Good on You Bewertung: Insgesamt „Gut“

Umwelt: „Gut“. Frugi verwendet einen hohen Anteil an umweltfreundlichen Materialien, darunter Bio-Baumwolle. Um den CO2-Fußabdurck zu verringern, erfolgt der Versand auf dem Seeweg. Es gibt keine Belege für verpackungsreduzierende Maßnahmen. Mit dem Einsatz umweltfreundlicher Materialien reduziert das Label den Verbrauch von Chemikalien, Wasser und Abwasser in der Produktion.

Mensch: „Ein guter Start“. Das Unternehmen verfügt über einen Verhaltenskodex, der alle Kernarbeitsnormen der ILO abdeckt. Gesundheits- und Sicherheitsaspekte werden durch Besuche bei allen Zulieferern in der Endphase der Produktion überwacht. Die Endproduktion findet in Ländern statt, in denen das Risiko für Arbeitsmissbrauch besonders hoch ist. Die Lieferkette wird größtenteils verfolgt, in Teilen wird die Zahlung existenzsichernder Löhne sichergestellt.

Tier: „Gut“. Es werden keine tierischen Produkte verwendet, es liegt jedoch kein Beleg vor, dass das Label vegan ist.

Frugi: Ausgefallene Designs treffen auf ökologische Anbaumethoden

Das Label Frugi steht für „Organic cotton clothing“ und wurde in Cornwall von Lucy und Kurt Jewson gegründet. Es hat sich vor allem auf das De

signen und den Vertrieb ökologischer Bekleidung für Jungen und Mädchen sowie Babys und Mütter spezialisiert. Die ausgefallenen und fröhlichen Designs werden von England aus von Jeni, Katy und Abigail an die Firmen geschickt, die für Frugi produzieren: Die Fertigung der Kollektionen erfolgt vollständig aus GOTS-zertifizierter Bio-Baumwolle und findet in Indien, der Türkei und in Portugal statt. Das verwendete Material wird von Kooperativen in Indien biologisch angebaut, die für ihre Arbeit in der Landwirtschaft eine faire Bezahlung erhalten. Auf den Einsatz von synthetischen Pestiziden und konventionellen Agrarchemikalien wird bei dem Anbau der Naturfaser verzichtet.

„Organic cotton clothing“: Mit Umweltprojekten für ein besseres Morgen

Frugi achtet bei seinen Anbaumethoden auf faire Arbeitsbedingungen und die Einhaltung von Sozialstandards in der Lieferkette. So überprüft die Brand durch regelmäßige Kontrollen vor Ort bei ihren ProduzentInnen, dass der sozialverträgliche Code of Conduct eingehalten wird. Im Jahr 2018 wurde Frugi vom Cornwall Council mit dem „Gold Healthy Workplace Award“ ausgezeichnet. Zudem unterstützt das Label weitere Umweltprojekte wie das britische Growing Hope Project, das dazu beiträgt, BaumwollproduzentInnen  in Westafrika dabei zu unterstützen, zur ökologischen Landwirtschaft zu wechseln.

Aus einem kleinen Dorf in die Welt: Nachhaltige Mode für Babys und Kinder

Die alltagstauglichen Kollektionen des englischen Labels sind durch die Grafschaft Cornwall und die Nähe zum Meer inspiriert. Seitdem Frugi in die Welt zog, begeistert die Brand mit ihren umweltbewussten Kreationen ganz kleine, aber auch größere Kinder: Es gibt Schlafanzüge mit besonders viel Bewegungsfreiheit, Babykleidung aus kuschelig weicher Bio-Baumwolle nach GOTS-Standard produziert, die den Großteil des Sortiments ausmachen, farbenfrohe Regenjacken aus recycelten Plastikflaschen und Gummistiefel oder Hosen, die mitwachsen. Darüber hinaus ist der Organic-Kindermoden-Spezialist für ihre hübschen Shirts bekannt. Die T-Shirts und Langarmshirts mit hochwertigen Applikationen sind aus Kinder-Kleiderschränken nur schwer wegzudenken: Das Motiv des Frugi Campervans gehört zu den Klassikern, doch auch Tiermotive wie Bären, Einhörner, Haie und Papageientaucher finden sich in der Frugi-Welt. Die Größen der nachhaltigen Kinder- und Babykleidung werden – wie in England gang und gäbe – in Monaten und Jahren angegeben. Seit ein paar Jahren werden die Größen auf den Etiketten für den deutschen Markt angepasst.

Frugi: Ausgefallene Designs treffen auf ökologische Anbaumethoden

Das Label Frugi steht für „Organic cotton clothing“ und wurde in Cornwall von Lucy und Kurt Jewson gegründet. Es hat sich vor allem auf das Designen und den Vertrieb ökologischer Bekleidung für Jungen und Mädchen sowie Babys und Mütter spezialisiert. Die ausgefallenen und fröhlichen Designs werden von England aus von Jeni, Katy und Abigail an die Firmen geschickt, die für Frugi produzieren: Die Fertigung der Kollektionen erfolgt vollständig aus GOTS-zertifizierter Bio-Baumwolle und findet in Indien, der Türkei und in Portugal statt. Das verwendete Material wird von Kooperativen in Indien biologisch angebaut, die für ihre Arbeit in der Landwirtschaft eine faire Bezahlung erhalten. Auf den Einsatz von synthetischen Pestiziden und konventionellen Agrarchemikalien wird bei dem Anbau der Naturfaser verzichtet.

„Organic cotton clothing“: Mit Umweltprojekten für ein besseres Morgen

Frugi achtet bei seinen Anbaumethoden auf faire Arbeitsbedingungen und die Einhaltung von Sozialstandards in der Lieferkette. So überprüft die Brand durch regelmäßige Kontrollen vor Ort bei ihren ProduzentInnen, dass der sozialverträgliche Code of Conduct eingehalten wird. Im Jahr 2018 wurde Frugi vom Cornwall Council mit dem „Gold Healthy Workplace Award“ ausgezeichnet. Zudem unterstützt das Label weitere Umweltprojekte wie das britische Growing Hope Project, das dazu beiträgt, BaumwollproduzentInnen  in Westafrika dabei zu unterstützen, zur ökologischen Landwirtschaft zu wechseln.

Aus einem kleinen Dorf in die Welt: Nachhaltige Mode für Babys und Kinder

Die alltagstauglichen Kollektionen des englischen Labels sind durch die Grafschaft Cornwall und die Nähe zum Meer inspiriert. Seitdem Frugi in die Welt zog, begeistert die Brand mit ihren umweltbewussten Kreationen ganz kleine, aber auch größere Kinder: Es gibt Schlafanzüge mit besonders viel Bewegungsfreiheit, Babykleidung aus kuschelig weicher Bio-Baumwolle nach GOTS-Standard produziert, die den Großteil des Sortiments ausmachen, farbenfrohe Regenjacken aus recycelten Plastikflaschen und Gummistiefel oder Hosen, die mitwachsen. Darüber hinaus ist der Organic-Kindermoden-Spezialist für ihre hübschen Shirts bekannt. Die T-Shirts und Langarmshirts mit hochwertigen Applikationen sind aus Kinder-Kleiderschränken nur schwer wegzudenken: Das Motiv des Frugi Campervans gehört zu den Klassikern, doch auch Tiermotive wie Bären, Einhörner, Haie und Papageientaucher finden sich in der Frugi-Welt. Die Größen der nachhaltigen Kinder- und Babykleidung werden – wie in England gang und gäbe – in Monaten und Jahren angegeben. Seit ein paar Jahren werden die Größen auf den Etiketten für den deutschen Markt angepasst.

Kriterien
Organic
Umweltfreundliche Materialien

Siegel

gots
Frugi wurde von Good on You mit „Gut“ bewertet.
good-on-you-rated