Preis
€€€
Versand nach
weltweit
Standort
Niederlande
Segmente
Damen, Herren

Umwelt

5 von 5

Mensch

3 von 5

Tier

4 von 5

Good on You Bewertung: Insgesamt „Gut“

Umwelt: Sehr gut”. Unrobe verwendet einen hohen Anteil an umweltfreundlichen Materialien, darunter Baumwolle nach Global Organic

Textile Standard (GOTS). Das Unternehmen produziert lokal, um seinen CO2-Fußabdruck zu reduzieren. Durch die Verwendung von umweltfreundlichen Materialien wird der Einsatz von Chemikalien und Wasser in der Produktion begrenzt.

Mensch: Ein guter Start”. Die letzte Phase der Produktion wird in Portugal durchgeführt, einem Land mit mittlerem Risiko für Arbeitsmissbrauch. Es gibt keine Belege dafür, dass das Label einen Verhaltenskodex hat und dass die Zahlung eines existenzsichernden Lohns in der Lieferkette sichergestellt wird. Unrobe verfolgt den größten Teil seiner Lieferkette zurück.

Tier: Gut”. Unrobe verwendet keine tierischen Produkte, aber das Label gibt nicht an, dass es vegan ist.

Good on You Bewertung: Insgesamt „Gut“

Umwelt: Sehr gut”. Unrobe verwendet einen hohen Anteil an umweltfreundlichen Materialien, darunter Baumwolle nach Global Organic Textile Standard (GOTS). Das Unternehmen produziert lokal, um seinen CO2-Fußabdruck zu reduzieren. Durch die Verwendung von umweltfreundlichen Materialien wird der Einsatz von Chemikalien und Wasser in der Produktion begrenzt.

Mensch: Ein guter Start”. Die letzte Phase der Produktion wird in Portugal durchgeführt, einem Land mit mittlerem Risiko für Arbeitsmissbrauch. Es gibt keine Belege dafür, dass das Label einen Verhaltenskodex hat und dass die Zahlung eines existenzsichernden Lohns in der Lieferkette sichergestellt wird. Unrobe verfolgt den größten Teil seiner Lieferkette zurück.

Tier: Gut”. Unrobe verwendet keine tierischen Produkte, aber das Label gibt nicht an, dass es vegan ist.

Mit Transparenz zur Nachhaltigkeit

Mit seinen Kreationen möchte das Label Unrobe zeigen, dass es durchaus möglich ist, stilvoll auszusehen und zugleich einen Beitrag für eine bessere Welt für Umwelt, Mensch u

nd Tier zu leisten. Das niederländische Modelabel arbeitet nach dem Motto „Dressing people by undressing the industry“ – heißt, die schlechten Gewohnheiten der Modeindustrie sollen der Vergangenheit angehören und der Natur wieder etwas zurückgegeben werden.

Unrobe hat es sich zum Ziel gesetzt, den aktuellen Status Quo der Modeindustrie zu verändern und eine nachhaltige Alternative zu schaffen: Die veganen Kleidungsstücke des niederländischen Labels sind für den modischen Augenblick entworfen, aber dafür gemacht, langfristig getragen zu werden. Eingesetzt werden umweltfreundliche Materialien, produziert wird in Barcelos, Portugal, was für kurze Transportwege sowie eine transparente Lieferkette mit geringen CO2- Emissionen sorgt. Zusätzlich werden abfallminimierende Maßnahmen getroffen und ein Reparaturservice angeboten, um die Lebenszeit der Fashion-Pieces zu verlängern.

Minimalistisch, urban und farbenfroh zugleich

Die Modemarke mit dem Feigenblatt als Logo wurde im Jahr 2017 vom niederländischen Designer Daan Ubachs gegründet, der vorher über zwölf Jahre in der Fashion-Welt, unter anderem in der indonesischen Hauptstadt Jakarta, als Einkäufer und Produzent tätig war. Die Styles aus den Kollektionen von Unrobe sind wunderbar simpel und zeichnen sich durch einzelne farbenfrohe Details aus.

Die Marke, die auch Pop-up-Stores in Amsterdam betreibt, bietet von zeitlosen schlichten Kapuzenpullovern, über Sweatshirts, bis hin zu Oberteilen in Creme oder Lavendel mit auffälligen Tie-Dye-Prints coole Outfits für einen urbanen Lifestyle Girls und Boys mit Hinblick auf Nachhaltigkeit.

Innovative Ansätze: Plastik aus dem Meer wird zu Garn

Alle Produkte der Marke bestehen aus umweltfreundlichen Materialien wie zum Beispiel Bio-Baumwolle nach GOTS-Standard, aber auch aus recyceltem Polyester oder recycelter Baumwolle, die auf ethisch verantwortungsvolle Weise in kleinen Fabriken unter fairen Arbeitsbedingungen in Portugal und Italien nach dem Zero-Waste-Ansatz gefertigt werden. Für kommende Kollektionen arbeitet die niederländische Marke an der Entwicklung von Garnen, die aus Meeresmüll oder Fischernetzen gewonnen werden.

Transparenz: QR-Codes verraten die Herkunft der Produkte

Für Unrobe steht die Transparenz des Entstehungsprozesses der Kleidungsstücke ganz weit vorne. Damit will das Unternehmen dazu anregen, dass die Art und Weise, wie Mode produziert und konsumiert wird, neu überdacht wird. VerbraucherInnen können bei jedem einzelnen Produkt über einen QR-Code nachvollziehen, wo und von wem das Teil hergestellt wurde.

Die Marke setzt außerdem auf ein Direct-to-Consumer-Modell, indem die Kollektionen ausschließlich über den eigenen Webshop oder Pop-up-Stores verkauft werden. Auch bei der Preisstruktur verfolgt Unrobe den Ansatz der Nachvollziehbarkeit: Es wird genau dargelegt, wie hoch die Kosten für die Produktion des Kleidungsstückes waren, und was der Aufschlag für den Verkäufer ausmacht.

Mit Transparenz zur Nachhaltigkeit

Mit seinen Kreationen möchte das Label Unrobe zeigen, dass es durchaus möglich ist, stilvoll auszusehen und zugleich einen Beitrag für eine bessere Welt für Umwelt, Mensch und Tier zu leisten. Das niederländische Modelabel arbeitet nach dem Motto „Dressing people by undressing the industry“ – heißt, die schlechten Gewohnheiten der Modeindustrie sollen der Vergangenheit angehören und der Natur wieder etwas zurückgegeben werden.

Unrobe hat es sich zum Ziel gesetzt, den aktuellen Status Quo der Modeindustrie zu verändern und eine nachhaltige Alternative zu schaffen: Die veganen Kleidungsstücke des niederländischen Labels sind für den modischen Augenblick entworfen, aber dafür gemacht, langfristig getragen zu werden. Eingesetzt werden umweltfreundliche Materialien, produziert wird in Barcelos, Portugal, was für kurze Transportwege sowie eine transparente Lieferkette mit geringen CO2- Emissionen sorgt. Zusätzlich werden abfallminimierende Maßnahmen getroffen und ein Reparaturservice angeboten, um die Lebenszeit der Fashion-Pieces zu verlängern.

Minimalistisch, urban und farbenfroh zugleich

Die Modemarke mit dem Feigenblatt als Logo wurde im Jahr 2017 vom niederländischen Designer Daan Ubachs gegründet, der vorher über zwölf Jahre in der Fashion-Welt, unter anderem in der indonesischen Hauptstadt Jakarta, als Einkäufer und Produzent tätig war. Die Styles aus den Kollektionen von Unrobe sind wunderbar simpel und zeichnen sich durch einzelne farbenfrohe Details aus.

Die Marke, die auch Pop-up-Stores in Amsterdam betreibt, bietet von zeitlosen schlichten Kapuzenpullovern, über Sweatshirts, bis hin zu Oberteilen in Creme oder Lavendel mit auffälligen Tie-Dye-Prints coole Outfits für einen urbanen Lifestyle Girls und Boys mit Hinblick auf Nachhaltigkeit.

Innovative Ansätze: Plastik aus dem Meer wird zu Garn

Alle Produkte der Marke bestehen aus umweltfreundlichen Materialien wie zum Beispiel Bio-Baumwolle nach GOTS-Standard, aber auch aus recyceltem Polyester oder recycelter Baumwolle, die auf ethisch verantwortungsvolle Weise in kleinen Fabriken unter fairen Arbeitsbedingungen in Portugal und Italien nach dem Zero-Waste-Ansatz gefertigt werden. Für kommende Kollektionen arbeitet die niederländische Marke an der Entwicklung von Garnen, die aus Meeresmüll oder Fischernetzen gewonnen werden.

Transparenz: QR-Codes verraten die Herkunft der Produkte

Für Unrobe steht die Transparenz des Entstehungsprozesses der Kleidungsstücke ganz weit vorne. Damit will das Unternehmen dazu anregen, dass die Art und Weise, wie Mode produziert und konsumiert wird, neu überdacht wird. VerbraucherInnen können bei jedem einzelnen Produkt über einen QR-Code nachvollziehen, wo und von wem das Teil hergestellt wurde.

Die Marke setzt außerdem auf ein Direct-to-Consumer-Modell, indem die Kollektionen ausschließlich über den eigenen Webshop oder Pop-up-Stores verkauft werden. Auch bei der Preisstruktur verfolgt Unrobe den Ansatz der Nachvollziehbarkeit: Es wird genau dargelegt, wie hoch die Kosten für die Produktion des Kleidungsstückes waren, und was der Aufschlag für den Verkäufer ausmacht.

Kriterien
Organic
Umweltfreundliche Materialien

Siegel

gots
Unrobe wurde von Good on You mit „Gut“ bewertet.
good-on-you-rated