Bei diesen Hautproblemen hilft rosa Heilerde

Rosa Heilerde ist ein Naturprodukt, das Schmutz aus der Haut aufnimmt und Mineralstoffe abgibt. Das feine Pulver ist dabei besonders sanft und macht die Haut glatt und geschmeidig.
Text von Corinna von Bassewitz
5/25/2021
Rosa HeilerdeRosa Heilerde

Heilerde, auch Tonerde, Mineralerde, Lavaerde oder Vulkanerde genannt, entstand während der Eiszeit vor vielen Millionen Jahren. Gesteinsbrocken wurden von den mächtigen Gletschern zu feinen Partikeln zerrieben. Nach dem Abtauen des ewigen Eises sammelte sich der Gesteinsstaub in Bodensenken und wurde im Lauf der Zeit von Erdschichten überlagert, die den Staub zu Löss pressten. Für die Heilerden wird der Löss gesammelt, getrocknet, gemahlen und gesiebt. Die Gefahr einer Lössknappheit besteht nicht: Das Sediment bedeckt rund 10 Prozent der Weltoberfläche!

Das feine Pulver enthält einen hohen Anteil an Mineralstoffen, die eine positive Wirkung auf unsere Haut haben können. Es gibt Heilerden in Rot, Grün, Weiß, Braun und Rosa. Die Farbe hängt von der Zusammensetzung der Metalloxide ab. Rosa Heilerde ist eine Mischung aus dem weißen und dem roten Gesteinsstaub und löst Hautprobleme auf sanfte Art und Weise.

 

Was steckt in rosa Heilerde?

 

Rosa Heilerde entsteht durch die Mischung von weißer und roter Heilerde. Sie ist pH-hautneutral und reich an Mineralien und Spurenelementen. Rosa Heilerde ist für sensible, zu Rötungen neigender und trockene Haut am besten geeignet. Rosa Heilerde ist eine ideale Mischung roter und weißer Heilerde und eine besonders milde Variante der gängigen Tonerden.

Die Wirkung des Naturproduktes sowie dessen Zusammensetzung variieren je nach Abbaugebiet. Tonerde aus dem Rheintal hat beispielsweise eine Vielzahl essenzieller Mineralstoffe und viele wichtige Spurenelemente wie etwa Eisenoxid, Kieselsäure und Silizium. Auch Aluminium-, Kalzium-, Magnesium- und Natriumsalze sowie Manganverbindungen und Phosphate sind typische Bestandteile von rosa Heilerde.

 

Rosa Heilerde

Anwendung von rosa Heilerde

 

Rosa Heilerde wird mit etwas Wasser zu einer Paste verrührt und mit den Händen oder einem Spatel als Maske aufgetragen. Die Augen- und Lippenpartien dabei aussparen. Trocknen lassen und mit lauwarmem Wasser abwaschen.

Gut zu wissen: Rosa Tonerde kann wegen der roten Partikel abfärben. Beim Auftragen und Abnehmen der Maske deshalb am besten ein dunkles Handtuch um den Nacken legen.

Das alles kann rosa Heilerde

 

  • Säubert die Haut und beugt Unreinheiten und der Bildung von Pickeln vor
  • Wirkt feuchtigkeitsspendend und beruhigend auf empfindliche und trockene Haut
  • Klärt und reinigt Mischhaut und fettige Haut
  • Schwächt Hautrötungen ab und beseitigt Mitesser
  • Bei Hautproblemen wie Akne, Psoriasis und Ekzemen beruhigt sie den Juckreiz und fördert die Wundheilung
  • Tonisiert und strafft die Haut
  • Schafft einen rosigen, klaren und glatten Teint

 

Und das kann rosa Heilerde auch noch

 

Rosa Heilerde eignet sich wunderbar als Packung für die Kopfhaut. Eine Rosa-Heilerde-Packung befreit die Kopfhaut von Ablagerungen und Shampoo-Rückständen und reguliert die Talgbildung, die zu fettigem Haar führen kann. 15 Minuten einwirken lassen und dann mit lauwarmem Wasser ausspülen. Das Ergebnis: gesunder Haarwuchs und glänzendes Haar.